PHOCUS DC Blog für B2B Entscheider aus Vertrieb & Marketing

Phocus DC Blog

Inbound-Marketing-Agentur oder Online-/Internet-Agentur - was ist für Sie die richtige Wahl?

doors-1690423_640

Auch im deutschsprachigen Raum ist Inbound-Marketing endlich angekommen. Viele Marketing-Verantwortliche stellen sich nun die Frage, ob es spezieller Kompetenzen bedarf oder ob sie diese Methodik nicht auch mit ihrer Online-Agentur umsetzen können, die ggf. schon das Online-Marketing und die Website verantwortet.

In diesem Artikel klären wir die Frage, ob Inbound-Marketing-Agenturen wirklich für Ihr Unternehmen in Frage kommen oder Online-Agenturen bzw. Internet-Agenturen alles abdecken können. 

Resultate vs. „Output"

Alle Agenturen produzieren viele unterschiedliche Arten von Inhalten, wie Webseiten, Broschüren, Whitepaper, Infografiken, E-Mail-Kampagnen, Social-Media-Posts, Videos, etc.

Für Online-Agenturen oder ähnlichen Agenturen ist es relativ einfach diesen Output zu produzieren. Kunden erhalten das, was sie wollten, es sieht gut aus und alle sind zufrieden, korrekt?

Aber geht es um Zufriedenheit und möglichst viel Output? Inbound-Marketing-Agenturen ticken anders: sie denken strikt ergebnisorientiert und analysieren, was Ihnen die jeweilige Maßnahme für Ihr Geschäft bringt.

Für beides sind Inhalte notwendig, aber die Inbound-Marketing-Agentur geht weiter. Sie will gemeinsam mit Ihnen gesteckte Ziele erreichen: qualifizierte Leads, Verkaufschancen, neue Kunden oder eine konsequente Durchdringung Ihrer Bestandskunden in Form von Up-/Cross-Selling.

Dabei gibt es einen massiven Unterschied, denn nicht alle Inbound-Marketing-Agenturen beherrschen beides – sowohl die Konzeption und Erstellung des jeweiligen Marketing-Assets, als auch die Verwendung dieser Assets, um messbare Erfolge zu erzielen.

Wenn für Sie messbare Resultate zählen, sollten Sie sich von den passenden Inbound-Marketing-Agenturen aufzeigen lassen, wie dieser Weg aussehen kann. 

Agentur: Partner oder verlängerte Werkbank?

Wissen Sie genau, was Sie möchten und brauchen nur eine Internet-Agentur, um Ihre eigene Markenstrategie und geplanten Maßnahmen umzusetzen? Oder wünschen Sie sich eine Agentur, die Ihnen klar darlegen kann, warum und wie Sie Dinge tun sollten, um Ihren Erfolg zu steigern?

Ein Großteil der „Umsetzer“-Agenturen machen genau das, was Sie anfragen. Agenturen, die sich als Ihr Partner verstehen, werden dagegen gemeinsam mit Ihnen neue Wege und Ansätze entwickeln, die Dinge hinterfragen und mit Ihnen diskutieren, um die wirklich beste Lösung für Sie zu finden.

Bitte nicht falsch verstehen - beide Ansätze haben ihre Daseinsberechtigung. Erfahrungsgemäß ist aber jeweils einer der beiden Ansätze für manche Unternehmen besser.

Damit Sie für sich feststellen, welcher Weg der richtige ist, sollten Sie sich kurz vor Augen halten, welche Agenturen für Ihr Unternehmen geeignet sind:

  • Sie haben ein großes Marketing-Team mit interdisziplinären Kompetenzen an Bord und Sie wissen genau, was Sie machen müssen, um Ihre gesteckten Ziele zu erreichen? Dann ist die verlängerte Werkbank das richtige für Sie. Hier können Sie bestehende Lücken bezüglich Ressourcen, Kompetenzen o.ä. schließen.
  • Wenn für Sie dagegen Aspekte wie „Education“, Wissenstransfer, Beratung, „an die Hand nehmen“ und Coaching neben der eigentlichen Umsetzung relevant sind, ist eine Agentur, die sich als Partner auf Augenhöhe versteht, die bessere Lösung.

Technologien vs. Services

Das Marketing von heute ist so komplex und vielschichtig geworden, dass es nahezu unmöglich geworden ist, Maßnahmen ohne die entsprechenden Technologien und geeigneter Software umzusetzen. Nicht umsonst, umfasst die neueste MarTech-Landscape fast 7.000 unterschiedliche Softwarelösungen und Technologien nur für das Marketing.

marketing_technology_landscape_2018_slide

https://chiefmartec.com/2018/04/marketing-technology-landscape-supergraphic-2018/

Inbound-Marketing-Agenturen haben Erfahrungen mit Marketing-Technologien wie HubSpot, Marketo, Eloqua, Pardot, aber auch mit CRM-Systemen wie Salesforce, HubSpot, Pipedrive, MS Dynamics und zahllosen anderen Technologien aus den Bereichen CMS, Webinar, Live-Chat, Video, Social, Content Marketing u.ä.. Inbound-Marketing-Agenturen helfen Ihnen dabei, die für Sie richtigen Lösungen und Plattformen auszuwählen, diese zu implementieren und (falls notwendig) zu integrieren, Sie darauf zu schulen und Ihnen für den notwendigen Support zur Verfügung zu stehen. Nur, wer Sie im entscheidenden Moment nicht allein lässt, macht Ihr Marketing auch wirklich effektiver und effizienter.

Eher klassisch orientierte Online-Agenturen überlassen Ihnen die „Qual der Wahl“. In der Regel kennen sie sich bei CMS-Systemen und SEO-Analyse-Tools noch ganz gut aus, danach verlassen sie definitiv ihre Komfortzone.

Auch hier gilt wieder: was ist Ihnen wichtig? Haben Sie bereits ein technologisches „Ökosystem“, auf das Sie weiterhin setzen wollen oder sind Sie auf der Suche nach neuen Lösungen und Ansätzen, die es Ihnen erlauben, Prozesse zu optimieren und (noch) bessere Resultate zu erzielen?

Umsatz vs. Marketing

Internet-Agenturen wissen sehr genau, was sie gut können und was nicht. Kreativ-Agenturen entwerfen wundervolle Designs für Ihre Website, E-Commerce-Spezialisten entwickeln Ihnen die tollsten Shop-Systeme und spezialisierte Suchmaschinen-Agenturen werden zweifellos ihren Beitrag dazu leisten, dass Sie mit Google-AdWords tolle Erfolge feiern.

Aber diese Agenturen haben in der Regel nicht den „Blick für´s große Ganze“. Eine Design-Agentur wird Ihnen die neue Website optimaler Weise fristgerecht und zu dem vereinbarten Budget übergeben. Wie die neue Webseite unter dem Aspekt der Leadgenerierung funktioniert, liegt mit einer hohen Wahrscheinlichkeit nicht im Aufgabenbereich einer reinen Kreativ-Agentur.

Inbound-Marketing-Agenturen wollen und müssen überall reinschauen. Sie müssen die Ziele verstehen und kennen, denn nur dann können Sie ihren Beitrag zum Wachstum Ihres Unternehmens leisten.

Das bedeutet, dass sie sich zum Thema SEO nicht nur mit Page-Rank-Themen beschäftigen, vielmehr wird eine Inbound-Marketing-Agentur darauf achten, die richtigen Besucher für Ihre Website zu generieren. Sie wird prüfen, wie viele der Besucher einen Download tätigen und zu qualifizierten Leads werden. Und sie wird analysieren, wie viele dieser Leads zu zahlenden Kunden wurden.

Wie Sie sehen, sind es einfach zwei total unterschiedliche Sicht- und damit auch Herangehensweisen. Inbound-Marketing-Agenturen betrachten immer die ganze Wertschöpfung - vom Marketing, über den Vertrieb bis hin zum Customer Service. Tut sie es nicht, ist es keine Inbound-Agentur.

Für Inbound-Marketing-Agenturen ist „mehr Umsatz“ die maßgebliche Kennzahl und nichts Anderes. Auf dem Weg dahin, installieren Inbound-Agenturen unterschiedlichste KPI’s, denn nur dann kann exakt identifiziert werden, was gut gelaufen ist oder wo noch Optimierungsbedarf besteht. Haben Sie zu wenig Besucher auf der Website? Oder ist die Konvertierung zu niedrig? Welche Content-Formate führen zu den qualifiziertesten Leads?

Wie in allen Segmenten gibt es auch bei den Inbound-Marketing-Agenturen und den eher traditionellen Online-Agenturen gute und schlechte Anbieter.

Ihr Auswahlprozess sollte sich daher natürlich nicht nur darauf fokussieren, ob es eine Inbound-Marketing-Agentur oder eine eher traditionell aufgestellte Online-Agentur ist. Sie sollten sich natürlich auch aufzeigen lassen, was die jeweilige Agentur geleistet hat. Wie sehen die Menschen dahinter aus - vor allem die Teams, die Sie in der Umsetzung begleiten? Verstehen und befürworten Sie die Methoden, die angewendet werden? Wie sieht das Projektmanagement aus? Ist es agil genug?

Und – für was werden Sie sich nun entscheiden? Was brauchen Sie wirklich?

 

Happy choosing!

Philipp Moder

 

Crashkurs Inbound Marketing

Bildquelle: pixabay, chiefmartec.com