PHOCUS DC Blog für B2B Entscheider aus Vertrieb & Marketing

Phocus DC Blog
Philipp Moder

Philipp Moder

Philipp Moder ist Experte für Vertriebsunterstützung/- outsourcing, Marketing, Online Lead Generierung, Kundenzufriedenheit, NPS® und Customer Service.

Marketing Automation ist kein Ersatz für eine Content Strategie

In den letzten Monaten haben wir in Gesprächen mit Interessenten zum Thema Leadgenerierung immer öfter das gleiche Szenario erlebt: es wurde eine Technologie für Marketing Automation implementiert und Unternehmen stehen nun mit einer großen Hilflosigkeit den Themen, Buyer Persona, Customer Journey und Content gegenüber. Wurden die Kunden falsch beraten oder waren diese nur beratungsresistent? Die Technologie ist einer der letzten Schritte, wenn sich Unternehmen für die Inbound Marketing Strategie entscheiden. Diesem Thema möchten wir uns heute widmen.

Fünf Gründe zur Vorsicht bei Net Promoter Score Benchmarks

Worauf Sie bei einem Vergleich von Net Promoter® Score Benchmarks achten sollten

Alle unsere Kunden, unabhängig von Größe und Branche, stellen früher oder später im Rahmen von Net Promoter® Score-Projekten zwei Fragen:
Was ist ein guter NPS Score? Wie können wir einen Benchmark durchführen? Warum Sie diesen Zahlen weniger Beachtung schenken sollten als Sie wahrscheinlich meinen, erfahren Sie hier.

5 Gründe, warum auch Startups den Net Promoter Score nutzen sollten

Der Net Promoter score ist für alle da

Nur wenige Start-ups implementieren von Beginn an konsequent Kennziffern, wie Kundenzufriedenheit und Kundenloyalität als feste Unternehmenskennzahl. In dem nachstehenden Beitrag erkläre ich, warum ich dies für sehr risikoreich erachte und warum der Net Promoter Score gerade für Start-ups eine wichtige Rolle spielt.

So kaufen Deutschlands B2B-Entscheider - Interview mit Markus Koenig

Lesen Sie in unserem Interview mit B2B-Entscheider Markus König, dem Verantwortlichen für Vertrieb und Logistik der Bereiche Heizöl, Holzpellets, Erdgas, Strom, Schmierstoffe, Chemieprodukte sowie für Marketing und PR der gesamten Unternehmensgruppe Scharr. Und erfahren Sie interessante Insights zu Top-Prioritäten und dem Umgang mit der Digitalisierung in der Praxis.

Click-and-Talk-to-Close: warum es Spezial-Agenturen künftig schwer haben

Goodby Spezial-Agentur, willkommen Click-and-Talk-to-Close-Agentur

Da ich relativ sicher bin, dass dieser Artikel polarisierende Reaktionen hervorrufen wird, möchte ich eines vorab betonen: in Marketing und Vertrieb geht es heute nicht um Ihre Agentur, es geht nicht um Ihr Unternehmen. Und in diesem Blogartikel geht es nicht um mich, nicht um die PHOCUS DC, nicht um Sie als unseren Kunden oder potenziellen Kunden – es geht schlichtweg nur um Ihre Kunden. Und ein Hinweis an die vielen lieben Agentur-Kolleginnen und Kollegen aus Spezialagenturen: wir brauchen euch auch zukünftig, keine Sorge, nur eben anders als heute noch oft der Fall ist. Warum es heute mehr denn je um Click-and-Talk-to-Close geht, und warum es Spezialagenturen zukünftig schwer haben werden, erfahren Sie in diesem Artikel.

So kaufen Deutschlands B2B-Entscheider - Interview mit Michael Reimes

Hier ist unsere neue Blog-Kategorie „Insights - Wie kaufen Deutschlands B2B-Entscheider?“

In regelmäßigen Abständen interviewen wir Führungskräfte und Entscheider aus dem deutschen Mittelstand. Der Fokus bei den Interviewfragen liegt auf dem Beschaffungsverhalten bei (geplanten) Investitionsmaßnahmen, unabhängig davon ob es sich Neu- oder Ersatzinvestitionen, Produkte, Lösungen oder Dienstleistungen handelt.

Unsere Interviewpartner geben uns Einblicke wie und wo sie sich informieren, welche Kommunikationskanäle sie wann präferieren, was Ihnen bei der Auswahl von Anbietern wichtig ist und vieles andere. All das und viele Insights für den B2B-Vertrieb erfahren Sie hier.

10 Tipps im B2B Marketing bei technischen Entscheidern

B2B Marketing und B2B Vertrieb für technische Entscheider:
Glauben Sie, dass Ingenieure in ihrem Beschaffungsverhalten anders ticken?

Gerade im B2B Vertrieb stellt der Verkauf an Ingenieure einen wesentlichen Bestandteil dar. Ohne Ingenieure gäbe es keine Autos, keine Brücken, Kühlschränke oder Züge. Bei fast allen Aspekten, die das private und berufliche Leben einfacher machen, hat irgendwann ein Ingenieur seine Finger im Spiel gehabt. Eine Welt ohne Ingenieure? Kaum vorstellbar! Ingenieure sind also gerade im technischen Vertrieb eine feste Buyer Persona, deren Bedeutung - zu Recht - enorm hoch ist. Hier sind 10 Aspekte, die Sie im Marketing für die Buyer Persona „Technischer Entscheider“ beachten sollten.

B2B Vertrieb: Inside Sales vs. Außendienst

Warum auch Sie prüfen sollten, ob Inside Sales ein Erfolgsweg für Ihr Unternehmen sein kann

Ich habe mir heute die Zeit genommen und auf Stepstone einmal kurz die offenen Stellenangebote im Vertrieb „analysiert“. Ca. 6500 offenen Stellenangeboten für den Bereich Außendienst stehen mehr als 7600 offene Stellen im Bereich Inside Sales gegenüber. Momentaufnahme oder Trend?
Ich meine ein klarer Trend, der sich in den USA schon seit vielen Jahren wiederspiegelt und nun endlich auch in Deutschland ankommt. Warum? Weil Inside Sales einfach dem sich verändernden Beschaffungsverhalten konsequent Rechnung trägt. Basierend auf unserer Erfahrung, unseren Projekten und Gesprächen mit Verantwortlichen wissen wir, dass es primär gibt es vier Faktoren gibt, die Unternehmen dazu veranlassen Inside Sales Teams aufzubauen. Warum auch Sie prüfen sollten, ob Inside Sales ein Erfolgsweg für Ihr Unternehmen sein kann, erfahren Sie hier.

Social Sales im b2b vertrieb: 10 Fragen, die sie interessieren werden

 10 Fragen, die Sie als Geschäftsführer, Vertriebs- und Marketingleiter interessieren werden.

Auch wenn Social Sales nur eine Komponente der Digitalisierung im Vertrieb ist, eines ist sicher: Social Sales kommt!
Unternehmen müssen nun für sich entscheiden, ob sie die Chance nutzen, und die sich daraus ergebenden Potenziale heben oder ob sie zusehen, wie sie abgehängt werden. Genauso müssen Vertriebsverantwortliche entscheiden, wann Sie mit den notwendigen Initiativen beginnen, um diese moderne Art des Vertriebs als festen Bestandteil des Vertriebsprozesses zu integrieren. Hier sind 10 Fragen, die Sie zum Thema Professional Social Network interessieren werden.

Der Mensch ist der effektivste Kommunikationskanal im Customer Service

Ja, wir leben in einer Welt, in der wir nur noch umgeben sind von „Digitalisierung“, „digitaler Transformation“, „Chatbots“, „Künstlicher Intelligenz“, „Omni-Channel“ usw. … Und alle Unternehmen, die einen Kundenservice betreiben, sind permanent bestrebt, neue Technologien zu validieren und deren Einsatzmöglichkeiten und daraus resultierende Optimierungen zu prüfen. Seit Jahren wird über Self-Service Communities gesprochen, einige wenige haben es erfolgreich implementiert. Seit Jahren gibt es Livechats und auch wenn die Nutzung stark steigt, so ist die Verbreitung und Akzeptanz weit hinter den Erwartungen. Und die neueste Errungenschaft sind also Chatbots, die nun den Customer Service verändern werden, oder besser sollen.

Aber welcher Kanal ist der effektivste? Wir haben uns dazu einige Kundenprojekte, die wir betreuen, mal näher angesehen. Ein Großteil der Kunden nutzt die Webseite eines Anbieters als erste Anlaufstelle, kein Zweifel daran, das ist so und mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wird sich dieser Prozess fortsetzen.