Die heutige 20Plus-Generation wird auch die „Generation Me“ genannt und hat den Ruf, rücksichtslos und unverantwortlich zu sein, dennoch könnte nichts weiter von der Wahrheit entfernt sein.  Aufzeichnungen deuten darauf hin, dass Millennials wesentlich verantwortungsbewusster mit ihren Finanzen umgehen, als ihre Eltern seinerzeit – obwohl sie ironischerweise weniger wohlhabend waren. Von Wohngemeinschaften zum sparsamen Einkaufen, Generation Y nimmt ihre Ausgaben ernst und versteht sich besser in Sachen Geld sparen. Die Redakteurin und Kommunikationswissenschaftlerin, Nicole Huber, zieht heute in ihrem Gastbeitrag eine Bilanz.